Ausgangslage:
In Reinsfeld empfing, bei verzerrter Tabellensituation (Nachholspiele), der Tabellenführer den 3. aus Mandern und Waldweiler.

Personal:
Trainer Ede Michels musste kurzfristig auf Torwart Kevin Evers verzichten, dafür rückte der junge Marvin Heck, zu seinem Seniorendebüt, zwischen die Pfosten. Zudem kehrte der zuletzt gesperrte Christoph Schirra zurück in die Mannschaft.

1. Halbzeit (0:0):
Der TuS hatte durch Andreas Eiden und Nils Hemmes (2x) beste Gelegenheiten. Auf der Gegenseite vergab Angreifer Yannik Stein aus aussichtsreicher Position.

2. Halbzeit (1:2):
Mandern geht durch eine Direktabnahme von besagtem Stein in Front (67.). Thomas Eibel gleicht mit einer abgerutschten Flanke fast postwendend aus (71.). Den Siegtreffer für die die SG Mandern erzielt erneut Yannik Stein mit einem waschechten Traumtor direkt in den Winkel (77.).

Fair Play:
Großes Lob an die Spieler der SG Mandern, um Kapitän Julian Flesch, die kurz vor Schluss einen vermeintlichen weiteren Treffer und somit die Entscheidung dieses Topspiels, beim Schiedsrichter selbst für irregulär erklärten. Der Ball war durch ein Loch im Seitennetz eingeschlagen.

Aufstellung Reinsfeld:
1 Marvin Heck – 6 Christoph Schirra, 13 Felix Michels, 20 Benjamin Schirra, 16 Philipp Nalbach – 8 Andreas Eiden – 10 Nils Hemmes, 5 Tobias Kolling (80. 15 Mathias Kiebel), 4 Maximilian Becker (66. 9 Dominik Schirra), 7 Thomas Eibel (74. 11 Tim Schäfer) – 14 Moritz Michels

Tore:
0:1 Yannik Stein (67.), 1:1 Thomas Eibel (71.), 1:2 Yannik Stein (77.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rote Karte gegen Dominik Schirra (90.+5/ TuS Reinsfeld)

Nächstes Spiel:
SG Ruwertal II – TuS Reinsfeld (Samstag, den 31.03., um 17:30 Uhr auf dem Hartplatz in Mertesdorf)

Eiskalte Manderer Strafen TuS ab
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...