Am 21. Spieltag traf der TuS Reinsfeld im Auswärtsspiel auf die SG Geisfeld/ Rascheid. Die äußerlichen Bedingungen waren wie gemacht für ein frühsommerliches Derby – die Sonne schien und bei angenehmen Temperaturen herrschte bestes Fußballwetter. Nur der Platz ließ doch etwas zu wünschen übrig, denn viele Unebenheiten und Löcher im Hybridrasen machten ein schnelles Kombinationsspiel nahezu unmöglich.

Der TuS musste kurzfristig verletzungsbedingt auf Kapitän Kolling verzichten, der eine Muskelverhärtung aus dem Spitzenspiel gegen Mandern davon trug. Für Kolling rückte Klas in die Startformation, der auf der rechten Außenbahn für Wirbel sorgen sollte. Ansonsten ließ Thees die Startformation im Vergleich zum vergangenen Spiel unverändert.

Der TuS tat sich anfangs sehr schwer auf dem holprigen Geläuf und die Rascheider gaben ihr übriges dazu, sodass die Reinsfelder nie wirklich gefährlich vor den Kasten der Heimmannschaft kamen. Anders bei den Rascheidern, die immer wieder aggressiv in die Zweikämpfe preschten und so leichte Ballverluste auf Reinsfelder Seite provozierten. So war es dann auch folgerichtig, dass Gaspers nach einem verlängerten Ball Torwart Sänger umkurvte und diesen von der Torauslinie noch gerade so um den Pfosten zum 1:0 für die Rascheider spitzeln konnte.

Diesen Rückstand konnte der TuS allerdings recht schnell wieder egalisieren. Nur 2 Minuten später setzte sich Dominik Schirra  schön auf der rechten Seite gegen Tobias Schirra durch und konnte nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß trat Spielertrainer Thees scharf in den Sechzehner hinein. Dort setzte sich Schirra schön gegen seinen Bewacher durch und nickte den Ball zum Ausgleich ein. Trotz des Ausgleichstreffers agierten die Reinsfelder im Anschluss ängstlich und ohne echten Zug zum Tor.

Eine Standardsituation der Rascheider konnten die Reinsfelder nicht richtig klären. Der verunglückte Nachschuss der Rascheider landete vor den Füßen von Gaspers, der keine Mühe hatte den Ball an Sänger vorbei im Kasten der Reinsfelder zu versenken – das 2:1 für Rascheid.

Nach der Pause versuchte Reinsfeld nochmal alles und hatte das ein oder andere Mal Glück, dass die Rascheider ihre Konter nicht gut zu Ende spielten. Mitte der zweiten Hälfte musste der angeschlagene Torschütze Schirra das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Mohamed Alnashef in die Partie. Bereits wenige Minuten nach seiner Einwechslung kam er nach schönem Zusammenspiel über Thees und Eibel aus sechzehn Metern zum Abschluss. Sein Schuss wurde von einem Rascheider Verteidiger so abgefälscht, dass Torwart Lukas Biwer keine Abwehrchance hatte – das 2:2.

Im Anschluss versuchten die Reinsfelder die Partie noch zu ihren Gunsten zu drehen jedoch an diesem Tag zu unentschlossen vor dem gegnerischen Tor, sodass es letztlich beim leistungsgerechten Ergebnis von 2:2 blieb.

Glückliches Remis – 21. Spieltag – SG Geisfeld/Rascheid II vs. TuS Reinsfeld
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...