Zusätzlich zur Präsentation der neuen Trikots für die Spielzeit 2017/18 zog die Zuschauer vor allem die Brisanz der Tabellensituation auf den Reinsfelder Sportplatz.

Um die Chancen auf den Aufstieg zu erhalten war es zwingend notwendig im Nachbarschaftsduell gegen den SV Farschweiler dreifach zu punkten.

Verzichten musste Markus Thees im letzten Heimspiel der Saison auf Abwehrchef Benjamin Schirra. Seinen Platz in der Innenverteidigung nahm Christopher Weber ein.

Auf Reinsfelder Seite war man vom Anpfiff weg bemüht die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Dies gelang den Hausherren und man konnte nach verhaltenen Anfangsminuten bereits mit der ersten echten Torchance das 1:0 erzielen.

Nach einem Foul im Mittelfeld schaltete Dominik Schirra schneller als die gegnerische Hintermannschaft und spielte den Ball auf Thomas Eibel weiter. Aus großer Distanz wuchtete dieser das Spielgerät sehenswert ins Gästetor (17.).

Im Anschluss an den Führungstreffer erspielte sich Reinsfeld mehrere Chancen, vergab diese aber entweder oder scheiterte am stark aufgelegten Schlussmann aus Farschweiler. So hatten in den 120 Sekunden nach dem Tor Kapitän Tobias Kolling, Philipp Nalbach und wieder Eibel kein Fortüne im Abschluss.

Mit Beginn der zweiten Hälfte merkte man Reinsfeld an, dass sie das Spiel schnell entscheiden wollten. Man spielte deutlich zielstrebiger als in großen Teilen des ersten Spielabschnitts.

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff hatte Dominik Schirra die größte Chance auf Treffer Nummer 2. Nach einer schönen Kombination schloss Schirra überlegt gegen die Laufrichtung des Torwarts ab, doch ein Abwehrspieler konnte auf der Linie noch per Kopf klären.

Die folgende Spielzeit war geprägt von teils überharten Zweikämpfen und dies erhitzte die Gemüter auf und neben dem Feld.

Nachdem diese Phase überstanden war konnte der TuS Reinsfeld zehn Minute vor Spielende dann endlich Deckel auf die Partie machen. Tobias Kolling konnte nach einem Sololauf in den Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dominik Schirra souverän zum erlösenden 2:0-Siegtreffer (80.).

Wie wichtig dieser Sieg sein sollte wurde nur Momente nach dem Schlusspfiff bekannt. Der Tabellenführer (SV Föhren II) kam bei der SG Pölich/Detzem II nicht über ein 1:1 hinaus. Somit kletterte Reinsfeld auf den 2. Tabellenplatz und hat es mit einem Sieg am letzten Spieltag wieder selbst in der Hand in die voraussichtliche Relegationsrunde um den Aufstieg in die B-Klasse einzuziehen.

Aufstellung Reinsfeld:

1 Oliver Sänger – 6 Christoph Schirra (75. 2 Sascha Weber), 13 Felix Michels, 4 Christopher Weber, 16 Philipp Nalbach – 8 Andreas Eiden (79. 9 Markus Thees), 19 Dominik Schirra – 5 Tobias Kolling, 12 Christopher Mai, 7 Thomas Eibel – 10 Nils Hemmes (65. 17 Jannik Klas)

Tore:
1:0 Thomas Eibel (17.), 2:0 Dominik Schirra (80., Foulelfmeter)

Nächstes Spiel:
SV Gutweiler – TuS Reinsfeld (Samstag, den 20.05., um 19:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Gutweiler)

DSC_0362

Heimsieg eröffnet Reinsfeld die große Chance
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...