„Mit offenem Visier“, so lautete die Schlagzeile zum Aufeinandertreffen zwischen dem TuS Reinsfeld und dem SV Bekond in der vergangenen Ausgabe des regionalen Fußballmagazins „11er“. Von der Partie wurde, aufgrund der bisherigen Ergebnisse, ein Offensivspektakel erwartet. Bekond und Reinsfeld stellen schließlich nicht nur die treffsichersten Angriffsreihen, sondern mit Thomas Muschke und Nils Hemmes auch die besten Torjäger der Spielklasse.

Trainer Ede Michels hatte sich für das Topspiel eine besondere taktische Neuerung einfallen gelassen. Er wich vom gewohnten 4-2-3-1 ab und ließ im 4-3-3 agieren. Von den 3 zentralen Spielern im Mittelfeld (Mathias Kiebel, Dominik Schirra und Christopher Mai) erwartete man sich, das Geschehen zu kontrollieren und über deren Spiel- und auch Passstärke den Gegner vor Probleme zu stellen. Des Weiteren konnte man, im Vergleich zur Vorwoche, wieder auf Christoph Schirra in der Startformation zurückgreifen.

Die Heimelf begann die Partie mit dem nötigen Einsatz, den man auf dem verregneten Geläuf braucht. So war es Nils Hemmes, der in der Anfangsphase zu einem ersten gefährlichen Abschluss kam. Seinen Versuch aus kürzester Distanz konnte der Torwart des SV Bekond jedoch mit einem glänzenden Reflex parieren.

Der TuS aus Reinsfeld ließ jedoch nicht locker und kam zu weiteren Möglichkeiten. Nach einer schönen Kombination über Moritz Michels und Philipp Nalbach ging ein Versuch von Christopher Mai nur haarscharf am Pfosten vorbei. Nur wenig später konnte ein erneuter Versuch von Hemmes im letzten Moment geblockt werden.

Kurz vor der Halbzeitpause kam dann auch der Gast etwas besser in die Partie. Bei deren bester Gelegenheit, durch einen direkten Freistoß, konnte sich TuS-Keeper Oliver Sänger jedoch mit einer schönen Flugparade auszeichnen.

So ging es, wenn auch aufgrund der Erwartungen überraschend, mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff übernahm Reinsfeld wieder die Initiative und kam durch den agilen Mai zum ersten Hochkaräter. Sein Distanzversuch rauschte knapp am Gehäuse vorbei.

Besser machte es der SV Bekond auf der Gegenseite. Nachdem ein langer Ball schlecht geklärt wurde und Thomas Muschke vor die Füße fiel, nutze dieser die Gelegenheit und erzielte das 0:1 (49.).

Von diesem Rückschlag erholte man sich jedoch schnell und schlug nur wenige Minuten später zurück. Nach einem Freistoß von Philipp Nalbach stieg dessen Außenverteidiger-Pendant Christoph Schirra am höchsten und köpfte zum 1:1-Ausgleich ein (53.).

Es ging Schlag auf Schlag weiter und der Gast ging nur zwei Minuten später erneut in Front. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde länger und länger und landete letztendlich zum 1:2 im Reinsfelder Tor (55.).

Die Restspielzeit war nun geprägt von einem permanenten Anrennen der TuS-Offensive auf das Bekonder Tor. Aber sowohl Christopher Mai, als auch zweimal Nils Hemmes hatten nicht das nötige Glück oder wurden noch beim Schussversuch geblockt.

In der letzten Minute, als die Zeit scheinbar schon davon gelaufen war, belohnte sich die Heimelf doch noch mit dem 2:2. Nach einem Zuspiel in den Lauf wurde Hemmes rüde vom gegnerischen Torwart von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Goalgetter abgezockt (90.).

Da die SG Pellingen im Parallelspiel gegen den SV Mehring II den Kürzeren zog, bedeutet dieses Remis für den TuS, aufgrund des besseren Torverhältnisses, den Sprung an die Tabellenspitze.

In der kommenden Woche geht es für Reinsfeld bereits am Freitagabend weiter. Dann reist man zur Auswärtspartie nach Morscheid. Dort trifft man auf die SG Osburg II. Dieser Gegner ist trotz seiner Tabellenposition, im unteren Tabellendrittel, auf keinen Fall zu unterschätzen. In ihrem letzten Heimspiel bezwangen sie die SG Mandern mit 4:3. Coach Ede Michels und seine Mannschaft sind dementsprechend gewarnt und werden auch die nächste Aufgabe mit vollster Konzentration und Leistungsbereitschaft angehen.

Aufstellung Reinsfeld:
1 Oliver Sänger – 6 Christoph Schirra, 13 Felix Michels, 8 Andreas Eiden, 16 Philipp Nalbach – 15 Mathias Kiebel (63. 5 Tobias Kolling), 12 Christopher Mai, 9 Dominik Schirra – 14 Moritz Michels, 10 Nils Hemmes, 7 Thomas Eibel (79. 11 Tim Schäfer)

Tore:
0:1 Thomas Muschke (49.), 1:1 Christoph Schirra (53.), 1:2 Samuel Portz (55.), 2:2 Nils Hemmes (90., Foulelfmeter)

Nächstes Spiel:
SG Osburg II – TuS Reinsfeld (Freitag, den 27.10., um 19:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Morscheid)

Hemmes schießt Reinsfeld vom Punkt an die Tabellenspitze
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...