Kurz vor dem Start der ersten Relegationspartie gab es am vergangenen Montag noch eine Ehrung auf dem mit ca. 500 Zuschauern voll besetzten Reinsfelder Sportplatz vorzunehmen. Vor Anpfiff des Spiels gegen den TuS Mosella Schweich II wurde Nils Hemmes mit der begehrten Kanone für den besten Torjäger der abgelaufenen Spielzeit in der Kreisliga B Mosel/Hochwald ausgezeichnet. Mit 28 Toren sicherte sich Hemmes die Trophäe vor dem Hermeskeiler Mathias Biwer (26) und Thomas Muschke vom SV Bekond (24).

„Ich bin sehr glücklich, dass ich wieder diese Kanone überreicht bekomme“, freute sich Hemmes über seinen neuerlichen Titel. Der 21 Jahre alte Angreifer hatte sich bereits 2016/17 (37 Tore) eine Etage tiefer (C-Klasse) zum Torschützenkönig gekürt. Hemmes sicherte sich im Wettschießen mit seinen Kontrahenten, vor allem durch seine enorme Treffsicherheit im Saisonendspurt, den ersten Platz. Hier muss vor allem sein Dreierpack im letzten Heimspiel der regulären Saison gegen die SG Osburg II (3:1) erwähnt werden, der die Mannschaft auf den Relegationsplatz hievte.

Trotz seiner atemberaubenden Quote von aktuell 76 Toren in 60 Pflichtspielen (1,27 pro Partie) für den TuS Reinsfeld räumte auch Hemmes ein, dass er sich in erster Linie „bei der ganzen Mannschaft“ bedanken wollte. „Das ist auch ein Preis, der der Mannschaft gehört.“

Im letzten Pflichtspiel der Saison (Mittwochabend bei der SG Serrig) will der Goalgetter alles daran setzen, weitere Einschüsse folgen zu lassen, um den Traum vom erneuten Aufstieg weiter aufleben zu lassen. „Und wenn nicht, dann greifen wir im nächsten Jahr wieder an“, so Hemmes.

Hemmes setzt sich die Torjägerkrone auf
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...