Am vergangenen Sonntag empfing der TuS Reinsfeld den Nachbarn des FC Züsch-Neuhütten-Damflos zum Start ins Kalenderjahr 2018. Auf dem Ausweichplatz in Thalfang wollte man gegen das Tabellenschlusslicht, in der Nachholpartie des 14. Spieltages, gleich mit einem Erfolgserlebnis den Grundstein für eine erfolgreiche Restspielzeit legen.

Personell musste Trainer Ede Michels auf den verletzten Spielgestalter Christopher Mai und den zuletzt erkrankten Mathias Kiebel verzichten. Durch das 4-2-3-1-System wollte man defensiv die Mitte kompakt schließen und in der Vorwärtsbewegung über genaues Passspiel und Vorstöße über die Außenbahn für Torgefahr sorgen.

Für die Mannen in Grün und Weiß gelang auch gleich ein Start nach Maß. Nach Zuspiel von Nils Hemmes behielt Thomas Eibel die Übersicht und Ruhe und vollendete abgezockt zum 1:0 (2.).

In der Folge ließen Hemmes, Eibel und Tim Schäfer jeweils gute Chancen ungenutzt und so konnte man nicht bereits frühzeitig die Partie in die richtigen Bahnen lenken.

So kam es wie es kommen musste und Züsch gelang mit der ihrerseits ersten Torchance durch Johannes Nisius das 1:1 (18.).

Unbeirrt von diesem Rückschlag gelang der „Heimelf“ quasi postwendend der erneute Führungstreffer. Nach einer Balleroberung des starken Maximilian Becker zog Torjäger Hemmes mit dem Ball am Fuß seinen Bewachern davon und fand in der Mitte in Tim Schäfer einen Abnehmer. Schäfer drückte den Ball mit dem Oberkörper zum 2:1 in die Maschen (23.).

Der Knackpunkt der Partie dann in der 42. Minute. Nach einem langen Ball über die Abwehrreihe der Reinsfelder hinweg fädelte Züschs Angreifer Philipp Stüber geschickt bei Christoph Schirra ein. Der Schiedsrichter entschied auf Foul und zog dementsprechend gegen den letzten Mann die glatte rote Karte.

Noch vor der Halbzeit gelang dem Gast dann auch der Ausgleich. Nach einem langen Schlag überlupfte Fabian Becker TuS-Schlussmann Kevin Evers zum 2:2 (45.+1).

Im zweiten Spielabschnitt wurde die Überzahl jedoch nicht deutlich und Reinsfeld agierte weiterhin spielbestimmend. Da aber beide Mannschaften nicht mehr wirklich zwingend und brandgefährlich wurden, blieb es beim 2:2.

Durch den Punktgewinn klettert der TuS Reinsfeld auf den ersten Platz in der Tabelle und muss nun in der kommenden Woche gegen die SG Hochwald II im Kollektiv zielstrebiger spielen, um Zählbares zu holen.

Aufstellung Reinsfeld:
1 Kevin Evers – 6 Christoph Schirra, 13 Felix Michels, 3 Benjamin Schirra, 5 Tobias Kolling – 4 Maximilian Becker, 9 Dominik Schirra – 14 Moritz Michels (46. 16 Philipp Nalbach), 10 Nils Hemmes, 7 Thomas Eibel – 11 Tim Schäfer

Tore:
1:0 Thomas Eibel (2.), 1:1 Johannes Nisius (18.), 2:1 Tim Schäfer (23.), 2:2 Fabian Becker (45.+1)

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte gegen Christoph Schirra (42., TuS Reinsfeld)

Nächstes Spiel:
TuS Reinsfeld – SG Hochwald II (Sonntag, den 11.03., um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Reinsfeld)

Bild: https://www.fupa.net/galerie/tus-reinsfeld-fc-zuesch-neuhuetten-damflos-258795/foto1.html

Punkteteilung in Thalfang
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...