Am vergangen Sonntag stand für den TuS Reinsfeld das erste Heimspiel der neuen Spielzeit an. Nach dem souveränen Sieg im Auftaktspiel beim FC Züsch/Neuhütten/Damflos bekam man es, auf eigenem Platz, mit der SG Ehrang II zu tun.

Im Vergleich zur Vorwoche änderte Trainer Ede Michels seine Starformation lediglich auf einer Position. Für Oliver Sänger (Urlaub) stand Yannick Meerkamp im Tor. Zudem gehörte Christopher Mai, nach wochenlanger Pause, wieder zum Kader. Zu einem Einsatz kam der Spielmacher des TuS jedoch noch nicht.

Von Anfang an drückte der Gastgeber aufs Gaspedal und ging folgerichtig bereits früh in Führung. Nach einem Foul an Kapitän Tobias Kolling ließ sich Mathias Kiebel nicht zwei Mal bitten und vollstreckte den fälligen Elfmeter souverän zum 1:0 (8.).

Die Zuschauer waren quasi noch mit dem Bejubeln des Treffers beschäftigt, als Dominik Schirra das 2:0 nachlegte (9.).

Auch das 3:0 ließ in der Folge nicht lange auf sich warten und bescherte Reinsfeld den absoluten Traumstart in die Partie. Nach einem feinen Zuspiel von Kiebel erzielte Nils Hemmes das 3:0 (11.).

Im Gesamten dominierte die Heimelf die erste halbe Stunde nach Belieben und erspielte sich noch einige weitere gute Chancen, die jedoch ungenutzt blieben.

Danach nahm sich Reinsfeld etwas zurück und brachte die Reserve der SG Ehrang so wieder zurück in die Partie. Diese nutze kurz vor der Halbzeit auch ihre einzige echte Torchance, um auf 3:1 zu verkürzen (40.).

Nach dem Pausentee drückte der Gast dann kurzzeitig etwas mehr auf das Reinsfelder Tor. Die Bemühungen der Moselaner wurden jedoch durch den nächsten Treffer des TuS bereits im Keim erstickt.

Flügelspieler Moritz Michels erzielte nach einer schönen Einzelaktion über die linke Seite das 4:1 (60.).

Eben jener Moritz Michels war es auch, der nach Zuspiel von Philipp Nalbach auf 5:1 stellte (81.).

Den Schlusspunkt unter eine im Endeffekt einseitige Partie setzte der eingewechselte Thomas Eibel. Nach einem Sprint über die Außenbahn donnerte dieser den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß, zum 6:1-Endstand, in den Winkel (84.).

Mit Blick auf das kommende Spiel äußerte sich Trainer Michels dem „11er-Fußballmagazin“ gegenüber wie folgt:“Es ist ein Derby für uns und gleichzeitig ein Kirmesspiel für die Keller, … (diese) sind nicht so schlecht wie ihre Ergebnisse vermuten lassen. Ich schätze den SV Kell als sehr stark ein.“

Dementsprechend gilt es, weiter an sich zu arbeiten, um etwas zählbares aus dem Nachbarort mitzubringen.

Aufstellung Reinsfeld:
22 Yannick Meerkamp – 6 Christoph Schirra, 4 Maximilian Becker (76. 17 Jannik Klas), 3 Benjamin Schirra, 16 Philipp Nalbach – 8 Andreas Eiden, 15 Mathias Kiebel – 5 Tobias Kolling, 9 Dominik Schirra (65. 7 Thomas Eibel), 14 Moritz Michels (81. 11 Tim Schäfer) – 10 Nils Hemmes

Tore:
1:0 Mathias Kiebel (8., Foulelfmeter), 2:0 Dominik Schirra (9.), 3:0 Nils Hemmes (11.), 3:1 Thomas Ripp (40.), 4:1 Moritz Michels (60.), 5:1 Moritz Michels (81.), 6:1 Thomas Eibel (84.)

Nächstes Spiel:
SV Kell – TuS Reinsfeld (Samstag, den 26.08., um 17:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Kell am See)

Reinsfeld mit bärenstarkem Heimauftakt
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...