Am vergangenen Sonntag reiste der TuS Reinsfeld zum Spitzenspiel der Kreisliga B Mosel/Hochwald nach Schleidweiler. Gegen die hiesige SG Fidei versprachen sich lokale Medien und Zuschauer einen umkämpften Schlagabtausch zweier Aufstiegsaspiranten.

Trainer Ede Michels veränderte seine Startformation, im Vergleich zum Spiel gegen den FC Züsch-Neuhütten-Damflos, auf drei Positionen. Für Sascha Weber, Benjamin Schirra und Thomas Eibel kamen Christoph Schirra, Maximilian Becker und der wiedergenesene Flügelspieler Nils Hemmes in die Mannschaft. Hemmes übernahm auch die Kapitänsbinde des weiterhin verletzten Sebastian Stüber.

In der Anfangsphase wirkte die Heimelf etwas sicherer und erspielte sich erste Gelegenheiten. Spätestens bei Marvin Heck im TuS-Tor war jedoch Endstation der Bemühungen.

Reinsfeld machte es besser und ging gleich mit der ersten nennenswerten Gelegenheit in Führung. Nach einem Flugball von Mittelfeldstratege Christopher Mai setzte sich Nils Hemmes gegen seine Bewacher durch und hielt aus ca. 20 Metern einfach mal drauf. Der abgefälschte Ball schlug unhaltbar zum 0:1 im Tornetz der Hausherren ein (17.).

Die nötige Sicherheit brachte dieser Treffer jedoch nicht. Mit einem langen Ball hebelte die Fidei den gesamten Reinsfelder Abwehrverbund aus. Philipp Gulden erlief den Ball, köpfte ihn über den herauseilenden Schlussmann und schoss zum 1:1-Ausgleich ein (21.).

In der Folge entwickelte die Heimelf Druck und damit verbunden zwei glasklare Chancen. Aber einmal hielt Heck stark und bei einem Distanzschuss blockte Felix Michels auf der Linie.

In der 38. Minute bewies Nils Hemmes dann sein ganzes Können. Einen hohen Ball verarbeitete der Außenspieler mit dem Kopf, ehe er ihn über den Abwehrspieler lupfte, diesen überlief und anschließend den Ball aus der Luft per Vollspannschuss zum 1:2 in die lange Ecke unterbrachte. Dieser Treffer zum Zungeschnalzen  der „Nummer 10“ sorgte für kollektives Staunen gefolgt von tosendem Applaus der abermals zahlreich mitgereisten Gästefans aus dem Hochwald.

Im zweiten Spielabschnitt wirkte die Heimelf etwas konsterniert vom neuerlichen Rückschlag. Sie waren zwar stets bemüht und ließen den Ball teilweise auch sehr gut zirkulieren, konnten aber, bis auf eine Kopfballchance, keine wirklich zwingende Aktion mehr kreieren. Und wenn mal etwas Richtung Tor kam, entschärfte der sehr sicher agierende Marvin Heck die Situation.

Auf der anderen Seite nutzten die Grün-Weißen eine ihrer wenigen Gelegenheiten zur Entscheidung. Nach einem Foul an Fabrice Schirra lag der Ball zum Freistoß am äußeren Strafraumeck bereit. Nils Hemmes krönte von dort aus seinen herausragenden Tag und erzielte per wuchtigem Linksschuss das viel umjubelte 1:3 (71.).

Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Thomas Eibel noch die Chance zur erhöhen, scheiterte jedoch am Keeper der Gastgeber.

Wenn man die gesamten 90 Minuten sieht, geht der Erfolg für den Spitzenreiter in Ordnung. Dabei muss man natürlich betrachten, dass man mit Nils Hemmes einen Spieler in den eigenen Reihen hat, der auf dem Niveau von gestern einfach nicht zu neutralisieren ist. Der Angreifer hatte einen wahren Sahnetag und entschied so dieses Gipfeltreffen für den TuS Reinsfeld.

In der kommenden Woche wartet der nächste Hochkaräter auf die Michels-Truppe. Gegen den Tabellen-2., den SV Mehring II, gilt es eine ähnlich konzentrierte Leistung zu zeigen, wenn man erneut erfolgreich sein will.

Aufstellung Reinsfeld:

1 Marvin Heck – 6 Christoph Schirra, 13 Felix Michels, 8 Andreas Eiden, 16 Philipp Nalbach – 4 Maximilian Becker, 12 Christopher Mai – 10 Nils Hemmes, 20 Moritz Michels (90.+1 9 Dominik Schirra), 22 Niko Schmitt (71. 7 Thomas Eibel) – 18 Fabrice Schirra

Tore:

0:1 Nils Hemmes (17.), 1:1 Philipp Gulden (21.), 1:2 Nils Hemmes (38.), 1:3 Nils Hemmes (70.)

Nächstes Spiel:

TuS Reinsfeld – SV Mehring II (Sonntag, den 28.10.2018, um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Reinsfeld)

Foto:

Sebastian Schwarz/ Fupa Rheinland

Sensationeller Hemmes entscheidet Topspiel
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...