In diesem Winter nahm die 1. Mannschaft des TuS Reinsfeld an drei Hallenturnieren teil.

Ersteres war der 6. Dachdecker-Lauer-Cup in Osburg. In der Vorrunde standen dort 2 Siege (2:1 gegen den SV Farschweiler und 3:1 gegen den Hermeskeiler SV) zwei Niederlagen (jeweils 1:2 gegen den FSV Trier-Tarforst II sowie die SG Ruwertal) gegenüber. Mit dieser Ausbeute belegte man in der Gruppe A den 3. Platz. Da die Tarforster Reserve jedoch auf ihren Startplatz verzichtete, zog der TuS in die Zwischenrunde ein.

In dieser erwischte die Mannschaft von Trainer Ede Michels eine waschechte „Hammergruppe“. Gegen ausschließlich höherklassige Mannschaften musste man trotz sehr enger Begegnungen mit lediglich einem Punkt die Segel streichen. Man verlor jeweils mit 0:2 gegen die SG Ehrang und den TuS Mosella Schweich und die DJK Pluwig-Gusterath. Nur denkbar knapp unterlag man dem Rheinlandligisten FSV Trier-Tarforst mit 0:1. Gegen den SV Leiwen spielte man 1:1. Dies reichte selbstredend nicht für den Einzug ins Halbfinale. Im Finale verteidigte der Gastgeber SG Osburg seinen Titel aus dem Vorjahr. Sie setzten sich mit 2:0 gegen den FC Avenir Beggen aus Luxemburg durch.

Mehr Infos zum weiteren Turnierverlauf gibts hier:

https://www.fupa.net/berichte/fsv-osburg-osburg-verteidigt-titel-beim-lauer-cup-2284146.html

TuS-Torschützen:

Nils Hemmes (3), Fabrice Schirra (2), Moritz Michels, Thomas Eibel und Tobias Kolling

Am selben Wochenende richtete der FC Grimburg in der frisch renovierten Hochwaldhalle in Hermeskeil das diesjährige RuH-Turnier aus. Im Eröffnungsspiel unterlag Reinsfeld der SG Rascheid/Geisfeld mit 2:3. Da man jedoch gegen die SG Beuren/Bescheid mit 2:0 gewann, zog man als Gruppen-2. ins Halbfinale ein. Dort hatte man es, wie am Vorabend in Osburg, mit dem Hermeskeiler SV zu tun. Auch in diesem Duell behielt man die Oberhand und zog souverän mit einem 2:0-Erfolg ins Endspiel ein. Dort wartete erneut die SG Rascheid/Geisfeld. In einem spannungsgeladenen und über die ganze Distanz ausgeglichenen Spiel musste man sich Sekunden vor Schluss mit 3:4 geschlagen geben. Die Treffer für den TuS im Finale erzielten Jannik Klas, Felix Michels und Andreas Eiden. 

Hier der Bericht der lokalen Zeitung (RuH – Ausgabe 04/2019):

https://archiv.wittich.de/epapers/746/2019/4/html5forwebkit.html

TuS-Torschützen:

Jannik Klas (2), Andreas Eiden (2), Niko Schmitt (2), Moritz Michels, Christopher Mai und Felix Michels

Das vermeintlich letzte Hallenturnier der Saison fand am vergangenen Sonntag statt. In Osburg trat man gegen die anderen 8 Herbstmeister des Fußballkreises Trier-Saarburg an, um den Vertreter für die folgende Rheinlandmeisterschaft auszuspielen.

In der Gruppenphase bekam man es mit der SSG Kernscheid, dem TuS Kenn, dem SV Konz und St.Matthias III zu tun. Gegen Kernscheid (4:1), Kenn (3:2) und St. Matthias III (3:0) erzielte man teils souveräne Siege. Lediglich gegen den Primus der A-Klasse (Konz) musste man eine herbe 0:3-Niederlage hinnehmen. Die errungenen 9 Punkte bedeuteten für die Michels-Truppe den Gruppensieg. Im Semifinale bekam man es dann mit dem SV Gutweiler zu tun. Mit einem souveränen 2:0-Sieg schickte man diese nach einem einseitigen Aufeinandertreffen nach Hause. Im Endspiel der beiden B-Ligisten dominierte der TuS Reinsfeld und gewann auch in der Höhe verdient mit 5:1 gegen den SV Wasserliesch/Oberbillig. Die Treffer für die Grün-Weißen erzielten Moritz Michels (2), Maximilian Becker, Thomas Eibel und Philipp Nalbach. Der Sieg war für Reinsfeld gleichbedeutend mit der Qualifikation für die nachfolgende überregionale Meisterschaft in Kirchberg.

Den Fupa-Bericht zum Turniersieg findet ihr hier:

https://www.fupa.net/berichte/tus-reinsfeld-reinsfeld-schnappt-sich-hallencup-der-herbstme-2285929.html

TuS-Torschützen:

Moritz Michels (5), Thomas Eibel (3), Fabrice Schirra (3), Tobias Kolling (2), Maximilian Becker, Dominik Schirra, Niko Schmitt und Philipp Nalbach

Für unsere 2. Mannschaft standen in den vergangenen Wochen zwei Hallenturniere auf dem Programm. Zum einen das Lebenshilfe-Seniorenturnier in Osburg, wo man sehr starke Leistungen zeigte und erst im Endspiel mit 0:6 gegen die SG Osburg II den Kürzeren zog.

Beim RuH-Turnier der Reservemannschaften in Hermeskeil machte man es noch eine Nummer besser und sicherte sich den Turniererfolg. 

In der Gruppenhase ließ man sowohl der Zweitvertretung der SG Gusenburg/Grimburg (2:1), als auch der der SG Beuren/Bescheid (4:1) keine Chance und zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort ging es gegen den Hermeskeiler SV II. Sowohl nach den üblichen 15 Minuten, als auch nach fünf Minuten Extrazeit stand es in diesem Lokalduell 1:1. Also musste das 9-Meter-Schießen die Entscheidung bringen. Reinsfeld verwandelte in Person von Tim Schäfer, Sascha Weiler und Alexander Kunz alle drei Versuche souverän. Da der überragende Keeper Oliver Sänger einen Schuss der Hermeskeiler abwehren konnte, gewann man mit 3:1. Im Finale traf die von Betreuer Stefan Pollok gecoachte Truppe, ebenso wie die 1. Mannschaft, auf die SG Rascheid/Geisfeld. Durch den goldenen Treffer von Tim Schäfer triumphierte man, über das gesamte Turnier gesehen, verdient mit 1:0. So durfte Spielführer Alexander Kunz im Anschluss, aus den Händen des Ausrichters (FC Grimburg) und des VG-Beauftragten, Herrn Hartmut Heck, den Siegerpokal entgegennehmen. Damit ist die 2. Mannschaft nun sowohl amtierender VG-Pokalsieger der Reservemannschaften im Sommer und im Winter. 

TuS II – Torschützen:

Tim Schäfer (4), Daniel Marx (2), Alexander Kunz und Max Krause

Noch bevor der TuS Reinsfeld seine Hallenrunde 2018/19 am 9. Februar bei der Rheinlandmeisterschaft in Kirchberg abschließt, beginnt am kommenden Sonntag, um 11:00 Uhr, auf dem heimischen Sportplatz die Vorbereitung auf die ausstehenden zehn Rückrundenpartien.

Bild:

Lutz Schinköth/Fupa Rheinland

TuS I und II sichern sich Hallen-Titel
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...