Am 19. Spieltag der C-Liga Mosel-Hochwald musste der TuS im Auswärtsspiel 3 wichtige Punkte gegen die Reserve des Bezirksligisten aus Leiwen-Köwerich einfahren. Man begann auf dem durch die Sprenkelanlage total überwässerten Platz sehr engagiert und motiviert. So dominierte der TuS die ersten 20 Minuten spielerisch und läuferisch. Man setzte sich immer wieder stark über die Außenpositionen durch  und so kam es, dass nach schönem Steilpass in die Tiefe Schäfer unbedrängt aufs Tor schießen konnte. Der Verteidiger aus Leiwen kam dabei einen Schritt zu spät, sodass er den Ball mit der Hand abwehrte und Schiedsrichter Hubert Lochen auf Strafstoß entschied. Den fälligen Elfmeter verwandelte Matthias Kiebel ganz sicher zur 1:0 Führung für den TuS.

Anschließend verlor der TuS aus unerfindlichen Gründen den Faden und spielte ängstlich und behäbig, sodass man mehr und mehr Fehler produzierte, die den Gegner stärker machten und so wieder zurück ins Spiel brachten. Folgerichtig erzielten die Leiwener noch vor der Pause den verdienten Ausgleich.

In der Pause wechselte Trainer Thees verletzungsbedingt Andreas Eiden aus. Für ihn kam Jannik Klas in die Partie. Auch Dominik Schirra verließ kurz nach der Pause das Feld und Mohamed Alnashef kam für ihn ins Spiel. Leider fand der TuS nach der Halbzeit nicht mehr zu seinem Spiel aus der Anfangsphase, sodass es kaum Entlastung nach Vorne gab. Die Leiwener waren auf dem Hartplatz die gedankenschnellere Mannschaft und konnten so in der 67 Minute den Führungstreffer erzielen. Der TuS hielt wacker dagegen, doch man fand an diesem Tag nie mehr zu seinen Stärken zurück, sodass Leiwen mit dem Schlusspfiff sogar noch das 3:1 erzielen konnte.

 

Nur gut eine Woche später im Nachholspiel am Ostermontag gegen die Reserve aus Pölich-Schleich wollte der TuS vieles besser machen. Das merkte man der Mannschaft von Beginn an auch an. Sehr konzentriert und ballsicher agierten die Reinsfelder in den ersten 45 Minuten. Pölich lief Ball un Gegner meist nur hinterher und verteidigte mit Mann und Maus das eigene Tor. Doch trotz der aufopfernden Defensivleistung der Pölicher, konnte Markus Thees nach schöner Kombination durchs Mittelfeld relativ unbedrängt aus 20 Metern abschließen. Der Ball wurde dabei unhaltbar für Torhüter Rommelfanger abgefälscht – 1:0 für den TuS. Auch im Anschluss ließen die Reinsfelder nicht locker und kamen durch Schäfer und Schirra zu weiteren hochkarätigen Chancen, die man aber zunächst nicht in Tore ummünzen konnte. Doch in der 45. Minute war es dann soweit. Nach mehreren erfolglosen Eckbällen, schlug Thees eine punktgenaue Hereingabe auf Innenverteidiger Christopher Weber, der mit schöner Direktabnahme sein erstes Saisontor erzielen konnte. Dies war zugleich auch der Pausenstand.

Schiedsrichter Frank Erdmann hatte die zweite Hälfte kaum angepfiffen, da zappelte der Ball auch schon wieder im Tor – leider zu Ungunsten der Reinsfelder. Ein langer Abschlag des Pölicher Schlussmanns flog über Freund und Feind hinweg in den Lauf von Christoph Wagner, der die Abstimmungsprobleme zwischen Abwehr und Torwart Sänger eiskalt zum Anschlusstreffer ausnutzen konnte. Anschließend hatten die Reinsfelder zahlreiche Chancen, u.a. durch Schäfer und einem Lattentreffer durch Eibel, um das Spiel zu entscheiden, doch wieder mal war es entweder ein Schlenker zuviel oder einfach Pech, dass der Ball nicht im Netz landete. Und so kam es wie es kommen musste: Nach einer Standardsituation der Pölicher sprang der Ball Innenverteidiger Schirra unglücklich an die Hand. Der Schiedsrichter zögerte nicht und zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Sandro Kreten verwandelte den Elfer sicher zum 2:2 Endstand.

 

Fazit: In beiden Spielen schaffte es der TuS nicht seine Stärken über 90 Minuten auf den Platz zu bringen, ließ Kampfgeist und Siegeswille vermissen und konnte daher verdientermaßen nur einen von 6 Punkten einfahren. Damit ist der Kampf um den Relegationsplatz in weite Ferne gerückt und wird in dieser Saison wohl nicht mehr zu erreichen sein. Daher gilt es in den nächsten Spielen den Fokus auf die taktische und mannschaftliche Geschlossenheit zu legen, um so die Saison erfolgreich zu beenden und sich bereits jetzt für die neue Saison auszurichten.

TuS lässt federn – 19. Spieltag – SV Leiwen Köwerich II vs. TuS Reinsfeld & Wiederholungsspiel – SV Pölich-Schleich II vs. TuS Reinsfeld
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...