Mit der FSG Ehrang II empfing der TuS Reinsfeld am vergangenen Sonntag den Tabellen-3. der Vorsaison auf dem heimischen Rasen. Die Gäste von der Mosel sind allerdings in der neuen Saison noch nicht richtig ins Rollen gekommen, was jedoch auch an ihrer sehr ambitionierten Erstvertretung (Kreisliga A) liegen könnte. 

Im Vergleich zum Spiel gegen den SV Kell veränderte Trainer Ede Michels seine Startformation auf zwei Positionen. Für Christopher Mai und Benedikt Decker standen Andreas Eiden und Niko Schmitt auf dem Feld. Zudem mussten die Hausherren erneut auf ihren verletzten Kapitän Sebastian Stüber sowie die teilweise auch Langzeitverletzten Tobias Kolling, Mathias Kiebel, Philipp Nalbach, Oliver Sänger, Jannik Klas und Tim Schäfer verzichten.

Vom Anpfiff weg „verkrochen“ die Gäste sich mit 9 Feldspielern um den eigenen Strafraum herum und überließen Reinsfeld komplett das Spielgeschehen. Die Heimelf, die mit dieser Spielweise so ihre Probleme hatte, kam in der Anfangsphase folglich auch nur zu einer zwingenderen Torgelegenheit. Nach einer Ecke verlängerte Defensivspezialist Felix Michels das Spielgerät auf Fabrice Schirra. Dieser konnte den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen und scheiterte aus kurzer Distanz.

Die nächste Chance bedeutete dann die Führung. Nach einem klugen Doppelpass mit Maximilian Becker vollendete Goalgetter Nils Hemmes mit seinem vermeintlich schwachen rechten Fuß zum 1:0 in den Winkel (21.).

In einer ereignisarmen 1. Halbzeit war es wiederum Hemmes, der nach einem Sololauf den 2:0-Halbzeitstand besorgte (35.).

Außenverteidiger Christoph Schirra blieb verletzt in der Kabine und wurde zum Start der 2. Spielhälfte durch Christopher Mai ersetzt.

Kaum aus der Kabine, wurde Reinsfeld eiskalt erwischt. Nachdem man einen langen Schlag der Ehranger nicht bereinigen konnte, nutzte Nicola Schmitz die Gunst der Stunde und verkürzte auf 2:1 (47.).

Nur Augenblicke später tauchten Gäste wiederum brandgefährlich vor dem Tor der Grün-Weißen auf. Einer hervorragenden Parade von Marvin Heck im 1:1 war es zu verdanken, dass Reinsfeld in Führung blieb.

Im folgenden Spielabschnitt entwickelte sich eine, auf die Torchancen bezogen, äußerst ausgeglichene Partie. Auf Heimseite hatten aus der Entfernung sowohl Moritz Michels, als auch Nils Hemmes nicht das nötige Glück, um die Vorentscheidung zu besorgen. Auf der anderen Seite hatte die Gästeelf, durch einen Freistoß aus 18 Metern zentraler Position die größte Gelegenheit. Der überragende Heck im TuS-Tor konnte jedoch entschärfen.

Für Beruhigung sorgte dann Moritz Michels. Nach feinem Zuspiel von Nils Hemmes entschied dieser, mit seinem Treffer zum 3:1 (78.), die Partie.

Den 4:1-Schlusspunkt unter den 6. Spieltag setzte dann Hemmes selbst. Der Offensivakteur „donnerte“ einen Freistoß aus knapp 20 Metern unhaltbar, zu seinem bereits 10. Saisontor, in die Maschen (89.).

In einem unnötig spannenden Spiel waren letztendlich sowohl Hemmes, als auch Schlussmann Marvin Heck die Matchwinner für die Hausherren.

Am kommenden Sonntag (15:00 Uhr) bedarf es einer Leistungssteigerung der gesamten Michels-Elf, wenn man beim A-Liga-Absteiger des TuS Mosella Schweich II etwas Zahlbäres mitnehmen will.

Aufstellung Reinsfeld:

1 Marvin Heck – 6 Christoph Schirra (46. 12 Christopher Mai), 13 Felix Michels, 3 Benjamin Schirra, 4 Maximilian Becker – 9 Dominik Schirra, 8 Andreas Eiden – 10 Nils Hemmes, 20 Moritz Michels, 22 Niko Schmitt (79. 7 Thomas Eibel) – 18 Fabrice Schirra

Tore:

1:0 Nils Hemmes (21.), 2:0 Nils Hemmes (35.), 2:1 Nicola Schmitz (47.), 3:1 Moritz Michels (78.), 4:1 Nils Hemmes (89.)

Nächstes Spiel:

TuS Mosella Schweich II – TuS Reinsfeld (Sonntag, den 23.09.18, um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Winzerkeller in Schweich)

TuS mit 6 aus 6!
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...