Am 22. Spieltag der Kreisliga B Mosel/Hochwald empfing der TuS Reinsfeld die SG Thomm II zum Kräftemessen. Die Gäste hatten sich zuletzt etwas Luft im Abstiegskampf verschafft und wollten dementsprechend weitere Punkte sammeln. 

Im Vergleich zum Riol-Spiel stellte Trainer Ede Michels seine Startformation auf 2 Positionen um. Für Benjamin Schirra und den erkrankten Maximilian Becker kamen Kapitän Sebastian Stüber und Thomas Eibel in die Mannschaft.

Die Anfangsphase bestand aus einem Abtasten der beiden Mannschaften, bei dem die SG Thomm II offensiv aufhorchen ließ. Nach einem Foul im Strafraum bekamen diese auch bereits in der 17. Spielminute einen Elfmeter zugesprochen. Marvin Heck im TuS-Tor konnte den Versuch von Mario Lui jedoch bravourös abwehren.

Dieser Moment war sowas wie ein Weckruf für die Hausherren. Nun setzte man zwingender auf seine Stärken und kam durch einen Eckball zur Führung. Hereingebracht von Christopher Mai versenkte Christoph Schirra das Spielgerät zum 1:0 (21.).

Kurz später gab es einen Eckball von der anderen Seite. Diesen brachte Moritz Michels stramm auf den Kopf von Christopher Mai, der die Führung auf 2:0 ausbaute (26.).

Nach einem Foul im Halbfeld „löffelte“ Nils Hemmes den Ball butterweich in den Sechzehner, wo Spielführer Sebastian Stüber per Kopf zur Stelle war und auf 3:0 stellte (39.).

Aufregung in eine nun eigentlich sicher verlaufende Partie brachte dann die 45. Minute. Nach rüdem Einsteigen eines Gäste-Verteidigers fielen ein paar unschöne Worte, in deren Folgen TuS-Akteur Christopher Mai mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde.

Der zweite Durchgang verlief dementsprechend zerfahren und es kam auf dem Platz, wie drum herum immer wieder zu kleinen Auseinandersetzungen und Meinungsverschiedenheiten, die das Spiel arg leiden ließen.

In der 61. Minute meldeten sich die Gäste jedoch durch einen Kopfballtreffer von Ruben Krupa zum 3:1-Anschluss noch einmal zurück in der Partie.

Diese Hoffnung wurde jedoch im Keim erstickt, als die Unparteiische nach einem Handspiel im Thommer Strafraum auf den Punkt zeigte. Diese Gelegenheit ließ sich Goalgetter Nils Hemmes nicht nehmen und erzielte den Treffer zum 4:1-Endstand (69.).

Die Männer in Grün und Weiß dürfen heute wahrlich als Standard-Spezialisten erklärt werden. Alle eigenen Treffer entsprangen einer solchen Situation (2x Eckball, Freistoß und Elfmeter) und auf der anderen Seite konnte der sichere Marvin Heck zum 2. Mal in dieser Saison einen Strafstoß entschärfen. Zudem erwähnenswert ist, dass auf TuS-Seite neben Hemmes alle weiteren Schützen ihr Tor-Debüt in dieser Spielzeit gefeiert haben.

Nach dem kommenden spielfreien Osterwochenende reist der TuS Reinsfeld nach Züsch, wo man gegen den hiesigen Fußballclub antritt. Dort wird es eine ähnlich kämpferisch und einsatztechnisch gute Vorstellung brauchen, um erfolgreich zu sein.

Aufstellung Reinsfeld:

1 Marvin Heck – 6 Christoph Schirra, 13 Felix Michels, 19 Sebastian Stüber, 16 Philipp Nalbach – 8 Andreas Eiden – 20 Moritz Michels (71. 5 Tobias Kolling), 12 Christopher Mai – 7 Thomas Eibel, 22 Niko Schmitt – 10 Nils Hemmes (78. 33 Fabrice Schirra)

Tore:

1:0 Christoph Schirra (21.), 2:0 Christopher Mai (26.), 3:0 Sebastian Stüber (39.), 3:1 Ruben Krupa (61.), 4:1 Nils Hemmes (69., Handelfmeter)

Besondere Vorkommnisse:

Marvin Heck (TuS Reinsfeld) hält Foulelfmeter gegen Mario Lui (17.), Rote Karte gegen Christopher Mai (45., TuS Reinsfeld)

Nächstes Spiel:

FC Züsch/Neuhütten/Damflos – TuS Reinsfeld (Sonntag, 28.04.2019, um 14:30 Uhr auf dem Rasenplatz im Fraubachtal in Züsch)

Der „ruhende Ball“ bringt 3 Punkte
Nächster Spieltag
... lade FuPa Widget ...
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...