Am 9. Spieltag ging es für die Mannen von Trainer Ede Michels in Morscheid gegen die SG Thomm II. In der Vorsaison hatte man dort in einem umkämpften Spiel mit 1:0 verloren und beim nervenaufreibenden 3:1-Heimsieg am vorletzten Spieltag das Tor zur Relegation aufgestoßen. Dementsprechend wusste man, dass man in diesem Aufeinandertreffen keine Geschenke erwarten durfte.

Pünktlich zum Reinsfelder Kirmesspiel standen Kapitän Sebastian Stüber und Linksverteidiger Philipp Nalbach wieder im Aufgebot der Gäste.

Gleich vom Anpfiff weg wollte der TuS für klare Verhältnisse sorgen und hatte bereits nach wenigen Minuten die ersten Gelegenheiten. Aber mal reagierte der Schlussmann gegen Nils Hemmes und Moritz Michels glänzend oder Felix Michels und Niko Schmitt verfehlten das Gehäuse nur haarscharf. Bei der besten Chance stand Nils Hemmes, nach einem Heber, der Pfosten im Weg.

Dann die eiskalte Dusche für Reinsfeld. Einen Freistoß aus knapp 20 Metern konnte Schlussmann Marvin Heck nur abklatschen lassen und der Heimakteur Fabian Wiesenthauer besorgte aus kurzer Distanz das 1:0 (17.).

In den folgenden 10 Minuten zeigte sich der TuS etwas geschockt und konnte nicht mehr die Gefahr der ersten Viertelstunde entwickeln. Dies lag auch daran, dass die SG Thomm II sich nun noch tiefer und kompakter in die eigene Hälfte zurückzog.

Nach einem Eckball gelang Andreas Eiden jedoch der Ausgleichstreffer. Hereingebracht von Moritz Michels verlängerte dessen Bruder Felix das Spielgerät an den langen Pfosten, wo Eiden zum 1:1 einköpfte (31.).

Bis zur Pause hatte Reinsfeld einige teilweise aussichtsreiche Chancen, konnte aber keine weitere nutzen. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Kaum zurück auf dem Platz, entwickelten die Mannen in Grün und Weiß einen enormen Druck und drängten auf die Führung. Diese ließ verdientermaßen auch nicht lange auf sich warten.

Nach einem Steilpass von Christopher Mai erlief Außenspieler Niko Schmitt den Ball, tauchte frei vor dem Thommer Keeper auf, und vollendete eiskalt zum 1:2 (49.).

Nach Gelegenheiten für Moritz Michels und den eingewechselten Thomas Eibel, war es erneut Schmitt, der die Entscheidung besorgte. Nach einem Traumpass von „Zehner“ Moritz Michels besorgte der Mann des Tages im 1-gegen-1 gegen den Torwart, mit dem rechten Außenrist, das 1:3 (68.).

In den verbleibenden gut zwanzig Spielminuten zeigte Reinsfeld in der Offensivbewegung mit die beste Vorstellung der laufenden Spielzeit. Als Resultat daraus sprangen jedoch keine weiteren Tore, aber sage und schreibe drei Aluminiumtreffer. Neben Moritz Michels (Latte) scheiterte Mittelstürmer Fabrice Schirra zwei Mal am Pfosten. So blieb es am Ende beim mehr als verdienten 1:3-Auswärtserfolg für den Tabellenführer.

Bereits am kommenden Freitag geht es für den TuS Reinsfeld weiter. Zum 10. Spieltag empfängt man mit dem VG-Nachbarn FC Züsch-Neuhütten-Damflos den Tabellen-6. zum Topspiel am Rösterkopf.

Aufstellung Reinsfeld:

1 Marvin Heck – 2 Sascha Weber, 13 Felix Michels, 19 Sebastian Stüber, 16 Philipp Nalbach – 8 Andreas Eiden (72. 4 Maximilian Becker), 12 Christopher Mai – 10 Nils Hemmes (54. 7 Thomas Eibel), 20 Moritz Michels (84. 5 Tobias Kolling), 22 Niko Schmitt – 18 Fabrice Schirra

Tore:

1:0 Fabian Wiesenthauer (17.), 1:1 Andreas Eiden (31.), 1:2 Niko Schmitt (49.), 1:3 Niko Schmitt (68.)

Nächstes Spiel:

TuS Reinsfeld – FC Züsch-Neuhütten-Damflos (Freitag, den 12.10.2018, um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in Reinsfeld)

Matchwinner Niko Schmitt startet die Kirmes-Rakete
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...