Am gestrigen Dienstag stand für unsere Mannschaft die 2. Spielrunde des Bitburger-Kreispokals an. Bei hoch sommerlichen Temperaturen bekam man es mit dem A-Ligisten SG Kordel zu tun.

Bei diesem Unterfangen warf Trainer Ede Michels die Rotationsmaschine gewaltig an. Im Vergleich zum Spiel beim SV Kell, am vergangen Samstag, wurde die Startaufstellung des TuS auf 5 Position ausgetauscht. Für Oliver Sänger, Tobias Kolling, Benjamin Schirra, Mathias Kiebel und Thomas Eibel kamen Yannick Meerkamp, Sascha Weber, Dominik Schirra, Jannik Klas und Tim Schäfer in die Formation.

Reinsfeld legte wie gewohnt vom Anpfiff weg mit Vollgas los und kam bereits nach wenigen Sekunden, durch einen Kopfball von Ersatz-Kapitän Dominik Schirra, zur ersten Riesenchance.

Der Gast aus Kordel ließ allerdings auch Aufhorchen und scheiterte mit einem Distanzschuss an der Querlatte.

Alles in allem kann man jedoch von einem deutlichen Chancenplus für Reinsfeld, in der Anfangsphase der Partie, sprechen. Der Gastgeber bestimmte das Spielgeschehen und lies den Ball sehr schön zwischen Viererkette und den agilen Mittelfeldspielern zirkulieren.

Folgerichtig fiel dann auch der Führungstreffer für die Grün-Weißen. Nach einem Steilpass in die Gasse, von Nils Hemmes, ließ Philipp Nalbach mit einer Schusstäuschung seinen Gegenspieler stehen und schloss mit seinem schwächeren rechten Fuß zum 1:0 ab (19.).

Nur kurz danach setzte Reinsfeld die Gäste an deren Sechzehnmeterraum unter Druck und eroberte dort den Ball. Diesen brachte Dominik Schirra vors Tor, wo Tim Schäfer zur Stelle war und das 2:0 besorgte (23.).

Vor und nach der Halbzeitpause drosselte der TuS das Spieltempo und gewährte Kordel mehr vom Spiel. Diese konnten dies jedoch nicht nutzen und wurden zu keinem Zeitpunkt zu einer Gefahr für Yannick Meerkamp im Reinsfelder Tor.

Den berüchtigten Deckel auf die Partie machte Jannik Klas. Nach Zuspiel von Hemmes überlupfte dieser den Schlussmann und erhöhte auf 3:0 (70.).

Nach Vorlage von Moritz Michels war es Nils Hemmes, in der 73. Minute per Distanzschuss, vorbehalten den Schlusspunkt unter dieses Spiel zu setzen.

Im Anschluss verwaltete der TuS das Ergebnis von 4:0 größtenteils und vergab die sich noch bietenden Chancen zu erhöhen meist durch unsauberes ausspielen.

Da der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze hat, kam es kurz vor Schluss noch zu einem Novum. Aufgrund von einigen kurzfristigen personellen Schwächungen kam der sonstige Torwart Oliver Sänger, unter tosendem Applaus der Zuschauer, zu einem Kurzeinsatz im Sturmzentrum.

Schon am Sonntag geht es für den TuS Reinsfeld in der B-Klasse weiter. Dann empfängt man auf dem heimischen Grün den Vorjahresaufsteiger der SG Ruwertal II. Die Mannschaft will in diesem Spiel ihre gute Frühform bestätigen und weiterhin erfolgreich agieren.

Aufstellung Reinsfeld:
22 Yannick Meerkamp – 2 Sascha Weber, 8 Andreas Eiden, 6 Christoph Schirra, 16 Philipp Nalbach – 9 Dominik Schirra, 12 Christopher Mai – 17 Jannik Klas, 10 Nils Hemmes (78. 4 Oliver Sänger), 14 Moritz Michels – 11 Tim Schäfer (65. 7 Thomas Eibel)

Tore:
1:0 Philipp Nalbach (19.), 2:0 Tim Schäfer (24.), 3:0 Jannik Klas (70.), 4:0 Nils Hemmes (73.)

Nächstes Spiel:
TuS Reinsfeld – SG Ruwertal II (Sonntag, den 03.09., um 14:30 Uhr, auf dem Rasenplatz in Reinsfeld)

Michels-Elf zieht in die nächste Pokalrunde ein
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...