Zum Auftakt der Relegationsrunde, um den Aufstieg in die B-Klasse, empfing der TuS Reinsfeld am vergangenen Sonntag den Sportverein aus Ayl.

Personell stand Trainer Markus Thees, bis auf Christopher Weber, der gesamte Kader zur Verfügung. Weber laboriert an einer schweren Knieverletzung und wird dem TuS noch für lange Zeit fehlen.

Bevor das Spiel jedoch beginnen konnte wurde Reinsfelds Stürmer Nils Hemmes für seine Leistungen während der Saison geehrt. Seine 37 Saisontore machten ihn zum Torschützenkönig der Kreisliga C Mosel/Hochwald und verschafften ihm die damit verbundene Torjägerkanone.

Dann konnte es los gehen und die Heimelf legte von Beginn an los wie die berühmt berüchtigte Feuerwehr.

So gelang auch gleich mit der ersten echten Torchance der Führungstreffer durch Nils Hemmes. Nach einem langen Ball von Markus Thees startete Philipp Nalbach über die linke Außenseite und legte den Ball klug auf den im Rückraum lauernden Hemmes ab. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und vollstreckte eiskalt zum 1:0 (4.).

Ruhe kam damit aber keinesfalls ins Spiel, denn in der 8. Minute landete der Ball nach einer Ayler Doppelchance, zur Aufregung der Zuschauer, am Querbalken des Reinsfelder Gehäuses.

Von diesem Schock nochmal wach gerüttelt erspielte sich der TuS vor und auch nach der hitzebedingten Trinkpause beste Chancen. Die nennenswertesten dabei waren der abgefälschte Distanzschuss von Thees sowie der Versuch von Christopher Mai, die denkbar knapp am Ayler Tor vorbei flogen.

In der 31. Minute bekamen die Zuschauer dann aber ein waschechtes Traumtor zu sehen.

Nach erneuter Vorlage von Nalbach behauptete Hemmes den Ball gegen zwei Gegenspieler und donnerte ihn aus der Luft, von Höhe der Grundlinie, am Ayler Keeper vorbei in den langen Ecken zum 2:0 (31.).

Direkt nach Wiederanpfiff machte der TuS Reinsfeld mit dem 3:0 dann schon quasi den Deckel auf die Partie. Erneut wurde das Tor über die linke Seite, um den bärenstarken Philipp Nalbach, eingeleitet. Nach Steilpass von eben jenem Nalbach ließ Thomas Eibel seinen Gegenspieler aussteigen und spielte den Ball überlegt in die Mitte zu Spielertrainer Markus Thees. Dieser hob den Ball über den herauseilenden Torwart hinweg zum dritten Treffer (48.).

Einziger Wermutstropfen für Reinsfeld an diesem Tag war der Anschlusstreffer kurz vor Spielende. Nach einem langen Ball über die sonst sehr stabile Abwehr ließ Leonard Kohn Reinsfelds Schlussmann Sänger keine Chance und verkürzte auf 3:1 (89.).

Das nachfolgende Elfmeterschießen, zwecks Entscheidung bei Punktgleichheit, entscheid der Gast mit 5:4 für sich.

Für Ayl trafen Leonard Kohn, Fabian Fell, Sigmar Eilens, Marc Rommelfangen und Florian Baack. Bei der Heimelf des TuS Reinsfeld waren Tim Schäfer, Dominik Schirra, Felix Michels und Kapitän Tobias Kolling die erfolgreichen Schützen. Lediglich Stürmer Jannik Klas scheiterte am Torwart des SV Ayl.

Aufstellung Reinsfeld:
1 Oliver Sänger – 6 Christoph Schirra, 3 Benjamin Schirra, 13 Felix Michels, 16 Philipp Nalbach – 8 Andreas Eiden, 9 Markus Thees – 5 Tobias Kolling, 12 Christopher Mai (82. 11 Tim Schäfer), 7 Thomas Eibel (74. 17 Jannik Klas) – 10 Nils Hemmes (66. 18 Dominik Schirra)

Tore:
1:0 Nils Hemmes (4.), 2:0 Nils Hemmes (31.), 3:0 Markus Thees (48.), 3:1 Leonard Kohn (89.)

Nächstes Spiel:
SV Trier-Irsch – TuS Reinsfeld (Dienstag, den 06.06. um 19:30 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz in Trier-Irsch)

IMG_8111

TuS mit erfolgreichem Start in die Relegationsrunde
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...