Zum Auftakt der neuen Saison trat der TuS Reinsfeld auswärts gegen den FC Züsch/Neuhütten/Damflos an. Die Partie bot nicht nur aufgrund des Derby-Charakters besondere Brisanz. Denn neben der Tatsache, dass in Neuhütten Kirmeswochenende war, war es auch das 1. Spiel von Reinsfeld, nach zweijähriger Abstinenz, zurück in der B-Klasse.

Im ersten Ligaspiel musste Neu-Coach Ede Michels neben dem langzeitverletzten Christopher Weber auch auf Felix Michels und Christopher Mai verzichten.

Bei schlechtem Wetter im Züscher Fraubachtal legten die Gäste aus Reinsfeld vom Anpfiff weg los wie die berühmt berüchtigte Feuerwehr und gingen bereits nach rund 50 Sekunden in Führung. Nach einem eleganten Dribbling konnte Torjäger Nils Hemmes den Ball per Rechtsschuss zur 1:0-Führung in den Winkel des Züscher Tores unterbringen (1.).

Nur wenige Minuten später war Hemmes erneut seinen Bewachern entflohen und konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter versenkte Mathias Kiebel eiskalt zum 0:2 (10.).

In der Folge nahm Reinsfeld etwas den Fuß vom Gas und brachte die Heimmannschaft unnötig wieder zurück in die Partie. Diese ließen sich nicht zwei Mal bitten und verkürzten durch einen Kopfball von Fabian Kubistin auf 1:2 (16.).

Dieser Anschlusstreffer sorgte dafür, dass die Partie zu einem offenen Schlagabtausch wurde. In dieser Phase zeichneten sich vor allen Dingen die beiden Torhüter ein ums andere Mal aus. Sowohl Oliver Sänger (TuS Reinsfeld), als auch Marcel Dalheimer (FC Züsch) entschärften die ein oder andere brenzlige Situation.

Beendet wurde dieser Spielabschnitt vom Treffer zum 1:3. Nach schöner Balleroberung behielt Hemmes die nötige Ruhe und erzielte seinen nächsten Treffer (38.).

Den zweiten Spielabschnitt dominierte Reinsfeld dann nach Belieben und ließ Ball und Gegner laufen.

Nach einem Zuspiel von Andreas Eiden war es wieder der überragende Nils Hemmes, der dem Heimkeeper keine Chance ließ und mit dem Tor zum 1:4 für die Entscheidung sorgte (65.).

Kurz vor Spielende bestätigte dann der eingewechselte Tim Schäfer die Spielstärke der Gäste und erzielte auf Vorlage von Thomas Eibel das 1:5 (89.).

Der Treffer zum 2:5 durch Tim Steinmetz war dann nichts mehr weiter als Schadensbegrenzung (90.).

Diese Anfangseuphorie gilt es nun zu konservieren und im nächsten Spiel gegen die SG Ehrang II wieder auf den Platz zu bekommen.

Aufstellung Reinsfeld:
1 Oliver Sänger – 6 Christoph Schirra, 4 Maximilian Becker, 3 Benjamin Schirra, 16 Philipp Nalbach – 8 Andreas Eiden, 15 Mathias Kiebel (68. 7 Thomas Eibel) – 5 Tobias Kolling, 9 Dominik Schirra, 14 Moritz Michels (76. 17 Jannik Klas) – 10 Nils Hemmes (83. 12 Tim Schäfer)

Tore:
0:1 Nils Hemmes (1.), 0:2 Mathias Kiebel (10., Foulelfmeter), 1:2 Fabian Kubistin (16.), 1:3 Nils Hemmes (38.), 1:4 Nils Hemmes (65.), 1:5 Tim Schäfer (89.), 2:5 Tim Steinmetz (90.)

Nächstes Spiel:
TuS Reinsfeld – SG Ehrang II (Sonntag, den 20.8., um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Reinsfeld)

TuS mit Sieg bei der Rückkehr in die B-Klasse
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...