Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit und die neue Spielzeit der Kreisliga B Mosel/Hochwald ging auch am Rösterkopf los. Erster Gegner des TuS Reinsfeld war der ambitionierte A-Liga-Absteiger der SG Pölich.

Trainer Ede Michels musste am 1. Spieltag lediglich urlaubsbedingt auf Außenspieler Niko Schmitt verzichten. 

Ein neues Gesicht im grün-weißen Trikot hingegen war Benedikt Decker. Der 24-jährige hat seit letzter Woche eine Gastspielerlaubnis im Hochwald und wird dem TuS in einigen Spielen zur Verfügung stehen.

Die Hausherren waren vom Anpfiff weg bestrebt früh ihre Ambitionen zu untermauern, als Sieger vom Platz zu gehen. So gaben in der Anfangs-Viertelstunde sowohl Christopher Mai, als auch Fabrice Schirra und Innenverteidiger Felix Michels erste Annäherungen ab. 

Kurz darauf kombinierten sich Nils Hemmes und Angreifer Fabrice Schirra schön durch das Mittelfeld und bedienten auf Höhe des Sechzehners Benedikt Decker. Dessen Schuss traf jedoch nur den Pfosten. Den folgenden Abpraller konnte Moritz Michels nicht im Gehäuse unterbringen.

Mit der nächsten Gelegenheit gelang dann aber die viel umjubelte Erlösung. Auf der rechten Außenbahn überlief Nils Hemmes mühelos seinen Bewacher und behielt das Auge, um Fabrice Schirra freizuspielen. Dieser scheiterte zwar noch am Aluminium, aber Benedikt Decker war zu Stelle, um das 1:0 zu markieren (17.).

Neuzugang Decker war es auch vorbehalten, nach Vorlage von Fabrice Schirra, das 2:0 nachzulegen (27.).

Nach einer kurzen Verschnaufpause ließ Reinsfeld in der 41. Minute das 3:0 folgen. Nach einem Diagonalpass von Moritz Michels guckte erneut Decker den Torwart aus und brachte das Spielgerät im Tornetz unter.

Die „Decker-Festspiele“ im ersten Durchgang fanden damit aber noch kein Ende. Nachdem Moritz Michels den startenden Hemmes bedient hatte, behielt dieser die Übersicht und assistierte Benedikt Decker zu dessen 4. Treffer an diesem Nachmittag (43.).

Nach dem Seitenwechsel ließ es die Heimelf etwas lockerer angehen und so kam die SG Pölich zu einigen gefährlichen Abschlüssen. Spätestens beim gut aufgelegten Marvin Heck im Tor war dann aber Endstation.

Auf der anderen Seite gelangen dem TuS Reinsfeld aber noch zwei weitere Treffer. 

Nach Flanke von Decker verlängerte Hemmes auf den freistehenden Fabrice Schirra. Dieser hatte aus kurzer Distanz keine Mühen, das 5:0 zu besorgen (62.).

Schirra war es nach Zuspiel von Nils Hemmes auch, der per Schlenzer aus 16 Metern Entfernung den 6:0-Endstand markierte (67.).

Der eingewechselte Mathias Kiebel hatte noch die beste Chance zu erhöhen, scheiterte aber am Pfosten.

Das 6:0 bedeutet für den TuS Reinsfeld die geteilte Tabellenführung nach Spieltag 1. Besonders offensiv zeigte die Mannschaft teilweise sehr attraktiven Fußball. Es war jedoch, wie man so schön sagt, noch nicht alles Gold was glänzt und so hat man im weiteren Saisonverlauf noch ein paar Dinge, die es zu verbessern gilt. 

Aufstellung Reinsfeld:

1 Marvin Heck – 4 Maximilian Becker, 13 Felix Michels, 19 Sebastian Stüber, 5 Tobias Kolling – 9 Dominik Schirra (75. 15 Mathias Kiebel), 12 Christopher Mai (63. 8 Andreas Eiden) – 10 Nils Hemmes, 11 Benedikt Decker (70. 7 Thomas Eibel) – 20 Moritz Michels, 18 Fabrice Schirra

Tore:

1:0 Benedikt Decker (17.), 2:0 Benedikt Decker (27.), 3:0 Benedikt Decker (41.), 4:0 Benedikt Decker (43.), 5:0 Fabrice Schirra (62.), 6:0 Fabrice Schirra (67.)

Nächstes Spiel:

SG Gusenburg/Grimburg – TuS Reinsfeld (Sonntag, den 19.08. um 14:30 Uhr, auf dem Rasenplatz in Gusenburg)

6 Tore bedeuten Start nach Maß
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...