Am vergangenen Sonntag trat die 1. Mannschaft des TuS Reinsfeld die Reise nach Tawern an. Auf dem dortigen Kunstrasenplatz spielte man gegen den FC Könen, da deren Rasenplatz aufgrund des anhaltenden Regens unbespielbar war.

Zur Verletztenliste der Schwind-Truppe gesellte sich unter der Woche auch Angreifer Nils Hemmes dazu. Des Weiteren meldete sich auch Christopher Mai kurzfristig krankheitsbedingt ab. Erfreulich hingegen war, dass „Zehner“ Moritz Michels wieder genesen und zurück an Bord war.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften kombinierten teilweise sehenswert von einem Sechzehner zum anderen. In die entscheidende Spielzone, sprich den Strafraum, schafften es beide selten. Dies lag aber auch an zwei hervorragend eingestellten Defensivreihen und kollektiv guten Arbeiten in der Rückwärtsbewegung von beiden Mannschaften.

Ein Mal kamen jedoch beide zu einer tausendprozentigen Einschussmöglichkeit. Aber Könens Dennis Thon hob den Ball über Oliver Sänger hinüber, aber auch ein Stück über das Tor. Auf Reinsfelder Seite fing Niko Schmitt einen zu kurz geratenen Rückpass ab, schloss jedoch nicht selbst ab, sondern wollte Moritz Michels bedienen. Dieser war aber noch nicht weit genug mitgelaufen und so konnte die Abwehr im letzten Moment klären.

Im zweiten Spielabschnitt übernahmen dann die Gäste die Kontrolle und drückten die Heimelf sukzessive weiter in ihre Hälfte, nachdem Könen noch die erste Chance im Durchgang verbuchen konnte.

Sowohl Lars Stüber, Niko Schmitt als auch Moritz Michels und sein Bruder Felix hatten nicht das nötige Glück oder es fehlten die entscheidenden Zentimeter.

Ein ruhender Ball brachte dann die Entscheidung. Lars Stüber hob den Ball aus dem Halbfeld gefühlvoll in den Sechzehner, wo Felix Michels seinen Bewachern entwischen konnte und überlegt zum 0:1 einköpfte (82.).

Danach bäumte sich der FC Könen noch einmal auf, aber bei der einzigen zwingenden Aktion hatte der Mann des Spiels, Innenverteidiger Felix Michels, noch einen Fuß dazwischen und entschärfte.

Somit blieb es am Ende beim verdienten 1:0-Sieg für Markus Schwind und seinen, an diesem Tage, komplett weiß gekleideten Mannen. Der Dreier geht in Ordnung, da man grade im zweiten Durchgang etwas mehr investiert hat und sich mehr Gelegenheiten erarbeitete als der Gegner.

Aufstellung Reinsfeld:

23 Oliver Sänger – 5 Tobias Kolling, 13 Felix Michels, 19 Sebastian Stüber, 6 Christoph Schirra – 9 Dominik Schirra (85. 8 Andreas Eiden), 21 Lars Stüber – 2 Björn Bohr (71. 4 Maximilian Becker), 20 Moritz Michels, 22 Niko Schmitt – 17 Jannik Klas (67. 16 Philipp Nalbach)

Tor:

0:1 Felix Michels (82.)

Nächstes Spiel:

TuS Reinsfeld – DJK Pluwig/Gusterath (Sonntag, den 27.10.2019, um 14:30 Uhr im Rösterkopfstadion in Reinsfeld)

Bild:

Fussball.de

Der X-Faktor
Nächster Spieltag
... lade FuPa Widget ...
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...