Am vergangenen Freitag trat der TuS bei lauen spätsommerlichen Temperaturen die Herausforderung gegen den bis dato Tabellenvorletzten des SV Mehring III an.

Nach dem deutlichen Sieg gegen den SV Pölich-Schleich II wollten die Reinsfelder natürlich ihre makelose Heimbilanz ausbauen und auch gegen den die Dritte aus Mehring 3 Punkte einfahren. Daher begann die neuformierte Elf, in der auch Spieltertrainer Thees erstmalig in dieser Saison von Beginn an mit dabei war, ähnlich spielbestimmend wie zuletzt gegen Pölich. Das sichere und genaue Kurzpassspiel in der Offensive der Reinsfelder gefiel sehr, sodass man sich über die beiden starken Flanken mit Schirra/ Eibel und Weber/ Heinz erste Torchancen erspielen konnte, die jedoch leider nicht in Tore umgemünzt werden konnten.

So kam es wie so oft, dass zwei schnelle Konter der Gäste, die unsortierte Abwehrreihe des TuS überraschten. Derart unter Druck geraten, bugsierten sowohl Weber als auch Schirra den Ball unglücklicherweise über die eigene Torlinie zur 0:2 Gästeführung. Trotz des sehr überraschenden und unverdienten Rückstandes blieben die Reinsfelder weiter ruhig, spielten souverän und unbeeindruckt weiter. Der Lohn war der erzwungene Anschlusstreffer von Andreas Eiden, der nach Flanke von Kiebel sein Bein so lang wie nur möglich machte und den Ball über die Linie drückte. Gestärkt vom Anschlusstreffer setzte sich Eibel nur wenige Minuten später schön auf der linken Seite durch und hämmerte den Ball in Richtung Tor der Mehringer. Der Schlussmann Tobias Reichert war sichtlich überrascht, sodass ihm der Ball durch die Hände glitt und er diesen erst hinter seinem Rücken wieder aufnehmen konnte. Der ansonsten gute Schiedsrichter Kersch, traf hier die einzig strittige Entscheidung an diesem Tag. Unklar war, ob der Ball tatsächlich die Linie überquert hatte. Doch Kersch hatte freie Sicht auf das Geschehen und entschied auf Tor für den TuS. Mit dem Ausgleich ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit ging der TuS absolut entschlossen zu Werke. Nach schöner Kombination durchs Mittelfeld, ließ Kolling keine Zweifel in welchem Tor die weiteren Schüsse des TuS landen sollten. Wunderbar und unnachahmlich versenkte er die Kugel aus gut und gerne 25 Metern im linken Winkel des Mehringer Gehäuses.

Fortan wurde die Partie hitziger. Viele kleine Fouls und Nickligkeiten hemmten jetzt den Fluss der Partie doch arg. Kiebel holte sich noch die gelb-rote Karte ab, weil er einen Freistoß der Mehringer blockierte. Doch auch dies konnte die Reinsfelder nicht mehr aus dem Tritt bringen. Ganz im Gegenteil verlagerte man sich nun aufs kontern. Mit den pfeilschnellen Außenstürmern Heinz und Eibel kam man immer wieder gefährlich in den Rücken der Abwehr. So kam es auch das nach schöner Ablage von Steven Heinz Andreas Eiden aus dem Rückraum frei zum Schuss kam und seinen ersten Doppelpack für den TuS schnüren konnte. Er versenkte den Ball quasi mit dem Abpfiff ebenso schön wie zuvor bereits Kolling, diesmal jedoch im rechten Winkel. Damit war die Begegnung entschieden.

Fazit: Insgesamt eine sehr unaufgeregete, aber entschlossene Partie der Reinsfelder trotz eines schnellen 0:2 Rückstandes. Es muss jedoch weiter an Kleinigkeiten gefeilt, um in der oberen Tabellenregion mitmischen zu können. Die Reinsfelder haben gegen die aufgestockte Mehringer Mannschaft guten Fußball gespielt und ihre Pflichtaufgabe vor heimischem Publikum überzeugend erfüllt.

 

Torfolge:

0:1   Sascha Weber (ET, 10′)

0:2   Christoph Schirra (ET, 24′)

1:2   Andreas Eiden (28′)

2:2   Thomas Eibel (35′)

3:2   Tobias Kolling (51′)

4:2   Andreas Eiden (90’+1)

 

Besondere Vorkommnisse:

Gelb-rote Karte für Mathias Kiebel (90′)

Kampf, Leidenschaft und sechs TuS Tore – 4. Spieltag – TuS Reinsfeld vs. SV Mehring III
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...