Auch im Kalenderjahr 2018 stellt die Reserve des TuS Reinsfeld ihre herausragende Form unter Beweis. Nachdem die Formkurve bereits vor der Winterpause stark nach oben zeigte, wurde dieser Trend bestätigt und gar noch verstärkt. In vier Meisterschaftsspielen im Monat März errang man satte 4 Siege, bei einem Torverhältnis von 20:7.

Im ersten Spiel behauptete man, auf dem Ausweichplatz in Thalfang, gegen die Tabellen- und Dorfnachbarn aus Züsch, Neuhütten und Damflos seine Position in der Verfolgergruppe. Man siegte souverän mit 6:2. Maßgeblichen Anteil daran hatte der fünffache Torschütze Eduard Kabdebo.

Danach ging es auswärts gegen die SG Hochwald III weiter. Aufgrund der schlechten Platzlage entschied man, das Heimrecht abzuschenken und zum zweiten Mal in dieser Saison auswärts gegen den Drittvertretung der Bezirksligamannschaft anzutreten. In einem turbulenten Freitagabend-Flutlichtspiel gewann man am Ende verdient mit 8:4.

Gegen die SG Mandern II durfte man dann endlich wieder zuhause antreten. Durch eine geschlossen überzeugende Mannschaftsleistung konnte man dieses Aufeinandertreffen letztendlich deutlicher gestalten, als es lange Zeit aussah (5:1). Eduard Kabdebo markierte dabei mit einem Doppelpack bereits seine Saisontreffer 27 und 28. Der nächste Verfolger steht bei 17 Einschüssen.

Alles war also gerichtet für das absolute Topspiel in der Kreisliga D Mosel/Hochwald. Auf dem Hartplatz in Schillingen empfing der TuS Schillingen II die Mannen in Grün und Weiß. Oder anders der Tabellenführer (44 Punkte) den Verfolger (43 Punkte). Die beste Abwehr (19 Gegentore) den besten Angriff (82 Tore).

Das Spiel hielt was es versprach und bot Spannung von der ersten bis zur letzten Spielminute. Am Ende durfte jedoch die Mannschaft von Trainer Andy Lauer einen 0:1-Auswärtssieg und damit verbunden den Sprung an die Tabellenspitze bejubeln. Matchwinner dabei war der erst 18-jährige Daniel Marx mit seinem Siegtreffer in der 81. Spielminute.

Tore gegen den FC Züsch-Neuhütten-Damflos II:
0:1 Thomas Schmitt (8.), 1:1 Eduard Kabdebo (15.), 2:1 Eduard Kabdebo (25.), 3:1 Steven Heinz (47.), 3:2 Sebastian Diehl (68.), 4:2 Eduard Kabdebo (75.), 5:2 Eduard Kabdebo (76.), 6:2 Eduard Kabdebo (90.)

Tore bei der SG Hochwald III (Heimrecht abgegeben):
1:0 Sascha Weber (15.), 2:0 Christian Geilfus (20.), 2:1 Miran Metaj (39.), 3:1 Eduard Kabdebo (44.), 3:2 Fabian Louis Baro (50.), 4:2 Eduard Kabdebo (54.), 4:3 Miran Metaj (55.), 5:3 Lukas Backes (59.), 6:3 Jannik Klas (65.), 6:4 Fabian Louis Baro (66.), 7:4 Jannik Klas (78.), 8:4 Manuel Wendelborn (85.)

Tore gegen die SG Mandern II:
1:0 Sascha Weber (38.), 2:0 Eduard Kabdebo (55.), 2:1 Jan Zender (73.), 3:1 Eduard Kabdebo (73.), 4:1 Stefan Dewald (89.), 5:1 Gerrit Herrloch (90.)

Tor beim TuS Schillingen II:
0:1 Daniel Marx (81.)

Nächstes Spiel:
SG Gusenburg/Grimburg II – TuS Reinsfeld (Montag, den 02.04., um 14:00 Uhr auf dem Hartplatz in Grimburg)

Youngster Marx schießt TuS II im Topspiel an die Tabellenspitze
Nächster Spieltag
TuS Reinsfeld auf FuPa
Tabelle
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...